Anschrift/Adresse

LBK Lichtbund
Karlsruhe e.V.

Gewann Großer und Kleiner Saum 1
76229 Karlsruhe
Telefon 0721 / 616482
Telefax 0721 / 621635

info[@]lichtbund-karlsruhe.de

www.lichtbund-karlsruhe.de

 

 

Impressum

 
 
 
Der Lichtbund Karlsruhe e.V.
ist Mitglied im:
 
   


 
 
Fabian Ziegler – unser
 
Weltmeister im Ringtennis 2014!
 
 
 
 
 
Für den größten sportlichen Erfolg des Lichtbundes Karlsruhe in seiner über 60jährigen Geschichte sorgte der 27 Jahre alte Fabian Ziegler durch seinen Titelgewinn im Herreneinzel bei den Ringtennis-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Vereeniging.
 
Für die Fachwelt völlig überraschend erreichte er das Finale gegen den als Favoriten geltenden Südafrikaner Richter van Tonder. Fabian Ziegler, der schon als Schüler das Einmaleins von Ringtennis im Lichtbund erlernt hatte, bestimmte das Final-Geschehen von Anbeginn und brachte mit seinen präzisen langen und kurzen Ringen seinen Gegner immer wieder in Verlegenheit.
 
Hinzu kam, dass ihm kaum Eigenfehler unterliefen. Auch von der einheimischen Zuschauer-Kulisse ließ sich Fabian Ziegler nicht beeindrucken und wurde durch seinen 36:30-Finalsieg schließlich vielumjubelter Weltmeister.
 
Einen weiteren Titel gewann Fabian Ziegler mit der bundesdeutschen Mannschaft im Team-Wettbewerb. Durch seine Siege im Herrendoppel und gemischten Doppel trug er wesentlich zum10:10 Unentschieden gegen Gastgeber und Titelverteidiger Südafrika bei. Das Unentschieden reichte zum Titelgewinn, da die Südafrikaner zuvor überraschend gegen Indien Punkte abgegeben hatten.
 
Seine Rolle als derzeit weltbester Ringtennisspieler unterstrich der LBK-Spieler durch den Gewinn der Vizeweltmeisterschaft im Herrendoppel zusammen mit dem Pforzheimer Timo Hufnagel.  Der Lichtbund Karlsruhe freut sich mit  seinem überglücklichen Weltmeister und gratuliert herzlich.
 



Ringtennisspieler mit guten Platzierungen bei den „Deutschen“
 
Mit sehr guten Platzierungen kehrte das zahlenmäßig kleine Aufgebot des Lichtbundes von den kürzlich stattgefundenen deutschen Ringtennis-Meisterschaften im hessischen Rossdorf zurück. Bei den Schülern erfüllte Jannik Westenfelder  mit seinem 7. Rang die Erwartungen. Für eine angenehme Überraschung sorgte  im Einzel bei den Männern 50 Armin Verwaal mit seinem unerwarteten 4. Rang. Er spielte sich damit in die Elite der bundesdeutschen Ringtennis-Senioren. Sehr zufrieden zeigten sich auch Katharina Morstadt und Gabi Westenfelder, die im klassischen Doppel der Meisterklasse einen ausgezeichneten 5. Rang erreichten. Für die verletzte Zwillingsschwester Alexandra von Katherina Morstadt musste kurzfristig Gabi Westenfelder einspringen. Gabi Westenfelder, rührige Leiterin der Ringtennisabteilung, bewies bei diesen Titelkämpfen, dass sie noch immer mit der bundesdeutschen Spitze mithalten kann.
Vereinsmitglied Fabian Ziegler, der ab dieser Saison für den Lokalrivalen ESG-Frankonia Karlsruhe spielt, wurde mit seinem Partner Christian Herzog zweifacher Deutscher Meister. Das Karlsruher Duo gewann den Meistertitel im klassischen und im alternativen Doppel nach den Regeln des Weltverbandes.
 


 
 
Badische Ringtennismeisterschaften:
 
Lichtbund belegt vordere Ränge
 
Bei den badischen Ringtennismeisterschaften am 16. Juni 2013 auf der Anlage der ESG-Frankonia Karlsruhe konnte das zahlenmäßig kleine Team des Lichtbundes einige bemerkenswerte Plazierungen erreichen.
Bei den Schülern wurde Jannik Westenfelder im Einzel badischer Vizemeister und schaffte dadurch  souverän die Qualifikation für die süddeutschen Meisterschaften in Kieselbronn. Die gleiche Plazierung erreichte bei den Männern 50 Armin Verwaal. Die Zwillinge Alexandra und Katherina Morstadt setzten in der Meisterklasse im Damendoppel mit ihrem 2. Rang ebenfalls  Akzente.
 
Dreifacher badischer Meister wurde der aus dem Lichbund hervorgegangene Fabian Ziegler, der ab der Sommersaison nunmehr für den Lokalrivalen ESG-Frankonia Karlsruhe spielt. Mit seinem Finalerfolg im Einzel gegen den amtierenden Deutschen Meister Thomas Hufnagel (Pforzheim) sorgte er für die Sensation dieser Titelkämpfe.